Top 10 free things to do in Brisbane

Seit gut einem Monat wohne ich jetzt schon in Brisbane und kann euch jetzt mal ein paar "Geheimtipps" erzählen. Warum die Anführungsstrichchen (gibt es dafür eigentlich ein wirkliches Wort, Hilfe ich hab deutsch verlernt! :o)? Naja, eigentlich kann man all diese Tipps auch durch unseren besten Freund Google erfahren, aber hey vieles habe ich persönlich schon gesehen/erlebt also wird's aufgeschrieben, Basta! 

Almost a month ago I moved to Brisbane for a short term and so I wanna tell you some of my "secret tips". Well, they aren't a real secret because Google knows all about them but I may as well just tell you. 


Babies. Und alle lächeln.

Der Doppelkinderwagen passt kaum durch irgendeine Tür. Bergauf ist man schon nach 10 Schritten aus der Puste und man weiß: Morgen hab ich Muskelkater. Bergab hängt man hintendran und versucht dieses wuchtige Ding irgendwie zu bremsen. Sonst würde er ja den Hügel hinunter sausen und ein schreiendes und ein jubelndes Baby würden alle Passanten erschrecken. Und das will ja keiner. Wäre ja auch blöd, so ein paar durchwirbelte Kinder. 

Denn Babies bringen alle zum Lachen. Egal ob zahnloser Straßenreiniger, grimmig schauender Bauarbeiter, Streife fahrender Polizist, hinkende Oma oder die quasselnde Nachbarsfrau. Alle lächeln wenn man sich mit diesem übergroßen Kinderwagen an ihnen vorbeischiebt. Plötzlich winken sie alle in den Wagen und nahezu jeder juchzt ein "Heieieiei" oder "Peekapoouu". 


Sind das Zwillinge?

Aber zweieiig, oder? 

Double trouble!

Couchsurfing - What's that? + Tips

Couchsurfing? Was ist das? Einige Reisende sind in diesem Netzwerk schon alte Hasen, andere haben davon schon mal gehört, trauen sich aber nicht und für wieder andere hört es sich nach einer neuen Sportart an. Oder vielleicht doch einen neue Chill-Art?

Beides falsch. 



Top 6 of Tasmania's hidden treasures

Okay, vielleicht sollte der Titel anders lauten, denn Tasmanien ist selber schon ein echter Schatz. Nur ein Bruchteil aller Australienbesucher kommt hierher. Um genau zu sein waren es 2009 nur etwa       1 068 100, verglichen mit den Zahlen der Ostküste, ist das nichts. Aber man muss auch bedenken, dass Tasmanien nur 500 000 Einwohner hat. Da ist das schon allerhand. Trotzdem ist es ein sehr selten, dass ein Ort mal überschwemmt ist von Touristen und das ist auch Teil des Charmes dieser wunderschönen Insel unter Down Under.