What if I fall? ... SKYDIVE!!!


What if I fall? 
Oh, but darling,
what if you fly?


Ganz nach dem Motto haben sich heute früh meine Freundinnen und ich uns auf den Weg nach Goulburn gemacht. Denn auf dem Programm stand diesmal: SKYDIVE! 

Nein, es war nicht meine Idee und die Mädels mussten mich auch erst ein bisschen dazu überreden. Hallo? Mal im Ernst, wer zur Hölle stürzt sich denn schon freiwillig aus einem Flugzeug??? Derjenige muss doch eine totale Meise haben. Naja gut, dass ich die habe, ist ja allen, die mich kennen, schon lange klar.

Natürlich wurden wir auch noch ewig auf die Folter gespannt (alles andere wäre ja auch zu langweilig) bis wir dann endlich mit fast einer Stunde Verspätung ins Flugzeug gestiegen sind. 
Und ab da ging es dann richtig los. Plötzlich hatte ich kein Herz mehr, sondern einen Kolibri in der Brust. Mir ist auch erst dort bewusst geworden, dass es ja möglich wäre, dass ich nicht beim Sprung sterbe. Es könnte ja auch einfach das Flugzeug abstürzen. 

Phielex, mein Guide, war auch noch der verrückteste von allen und ich wusste nie, was er ernst meint und was nicht. Aber seinen Job hat er ja gut erledigt, denn ich sitze hier und schreibe. Das mit der Ablenkung hat er auch ganz super hingekriegt, denn die meiste Zeit im Flugzeug waren wir nur am lachen.

So we're half way up!
What, really?
Haha, no in 30 seconds you're jumping.

Und dann war ich plötzlich an der Reihe.

Hinter mir noch Maleene, aber UPS vor mir war plötzlich niemand mehr. Ich hab ihn zwar fallen sehen, aber mir fehlen circa 5Sekunden. Irgendwie bin ich auf einmal raus aus dem Flugzeug und ... im Nichts. Ich habe wirklich keine Ahnung, ob ich den Anweisungen gefolgt bin oder dass ich überhaupt in der offenen Flugzeugtür saß. Das hat mein Gedächtnis anscheinend nicht gebacken gekriegt abzuspeichern.


Aber was soll's? Alle anderen sagenhaften, unbeschreiblichen, wundervollen, traumhaften, tollen und ahhhhhhhh krassen Erinnerungen sind da. Und werden mich auch niemals wieder verlassen.


60Sekunden freier Fall aus einem 4572m hohen Flugzeug. 



Diese Minute, in der wir mit vollem Karacho auf die Erde zugesaust sind, sind einerseits an mir vorbeigerauscht als ob es nur ein Bruchteil davon gewesen wäre, aber andererseits war es die längste Minute meines Lebens. Vergessen ist die Wartezeit vor der Mikrowelle, bis das Essen fertig ist und auch eine Minute Joggen vergeht ruckzuck im Vergleich zu diesem Freefall. 



Und dann öffnete Phielex den Fallschirm.


Ab da war es wie Sightseeing. Nur eben von ziemlich weit oben. Der Flughafen sah wie eine Spielzeugstadt aus und ich wette der Erfinder von Playmobil hat sich davon inspirieren lassen.


Mitten im Flug durfte ich dann auch mal die Zügel in die Hand nehmen und uns steuern, bis es dann in die Landungsvorbereitung ging.

3 ... 2 ... 1
KNEES UP
LEEEEEEGS STRAIGHT


Okay, well done. YOU DID IT!!!!


Und dann bin ich einmal mit dem Po über das Gras geschlittert und saß dann wie ein Honigkuchenpferd strahlend auf meinem Allerwertesten. BOAR, das war mal ein Erlebnis.
Gleich darauf wurde dann noch ein Freudentanz hingelegt und den Mädels in die Arme gesprungen.


Der Kolibri ist zu einem Adler geworden.
Wenn das mal kein poetischer Schlusssatz ist :D

Kommentare:

  1. wie geil!
    ich hab bisher nur Paragliding gemacht - aber das hier ist ja noch einmal eine Nummer stärker. vielen Dank für den Bericht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es dir wirklich nur empfehlen! Und wenn das schon gemacht hast, hast du ja immerhin auch schon mal eine Idee, was dich in etwa erwartet :)

      Löschen